Warum es junge Paare und Familien nach Höchst zieht? Aus vielen Gründen …

Warum es junge Paare und Familien nach Höchst zieht? Aus vielen Gründen …

Haben Sie auch etwas in Frankfurt-Höchst?“ – diese Frage wird mir immer öfter gestellt. Bei meiner Arbeit als Makler in Frankfurt-West erfahre ich, dass besonders bei jungen Paaren und Familien ein gestei­gertes Kaufin­teresse an der Stadt in der Stadt“ besteht. Dies ist eines der vielen Anzeichen dafür, dass Höchst im Wandel ist. Als Unter­neh­merin mit starken Wurzeln in diesem schönen Stadtteil möchte ich meinen Betrag leisten, die Region zu unter­stützen und weiter­zu­ent­wi­ckeln.

Von Tanja Biedermann, Geschäfts­füh­rerin und Inhaberin von Jean LB Immobilien

Noch vor fünf bis zehn Jahren wäre Höchst für junge Familien wohl kaum in Frage gekommen. Bockenheim, Bornheim und das Nordend standen unange­fochten ganz oben auf der Wunsch­liste dieser Käufer­gruppe. Heute scheint Höchst als das wichtigste urbane Subzentrum im Frank­furter Westen eine Entwicklung durch­zu­machen, die die ehemals einfachen“ und jetzt hippen Frank­furter Stadt­teile im Norden und Nordwesten bereits hinter sich haben. Doch was steckt hinter dem Wandel?

Vom klassi­schen Indus­trie­standort zum diver­si­fi­zierten, innova­tiven und zukunfts­fä­higen Standort

In noch nicht ganz so ferner Vergan­genheit wurde Höchst vor allem mit der Pharma- und Chemie­in­dustrie in Zusam­menhang gebracht. Heute rücken immer stärker die Sehens­wür­dig­keiten und die unter Denkmal­schutz stehende malerische Altstadt in das Zentrum der Aufmerk­samkeit. Was in der Frank­furter Innen­stadt mit der neuen Altstadt“ wieder in Teilen rekon­struiert wurde, ist in Höchst im Ganzen und noch im Original vorhanden. Es ist, unter anderem, diese Mischung aus Authen­ti­zität und lebens­werter Umgebung, die junge Kreative, Entre­pre­neure und Fachkräfte mit hohem Bildungsgrad anzieht. Hinzu kommt der Stand­ort­faktor Zukunfts­fä­higkeit.

Höchst mit dem Indus­triepark Höchst ist die Heimat von mehr als 90 Unter­nehmen und bietet Arbeit für 22.000 Beschäf­tigte, unter denen sich viele junge, hochqua­li­fi­zierte Fachkräfte befinden. Unter den hier ansäs­sigen Firmen befinden sich sowohl etablierte Unter­nehmen als auch hoch innovative digitale Player wie die iNNOVO Cloud GmbH, Betreiber des ersten Cloud Parks in Deutschland.

Es ist zu erwarten, dass die Bedeutung von Höchst als Standort und Standbein des wachsenden Startup-Ökosystems in Rhein-Main weiter zunimmt. Der größte Stadtteil im Frank­furter Westen mit seiner hervor­ra­genden Infra­struktur und Verkehrs­an­bindung profi­tiert von der Entwicklung der Rhein-Main-Region zum Innova­tions-Hub im Herzen Deutsch­lands und Europas. Die Zukunft und zukunfts­trächtige Arbeits­plätze liegen hier sehr nahe und sind ohne Pendler­stress zu erreichen.

Weil das Leben nicht nur aus Arbeit besteht: Höchst bietet höchste Lebens­qua­lität

Höchst liegt mit seiner märchen­haften Altstadt und dem Schloss direkt am Main und an der Nidda und Nahe den Schwan­heimer Dünen. Sie können von hier aus mit dem Fahrrad am Main, nur im Grünen, bis in die Innen­stadt fahren. Auf der anderen Seite liegt der Taunus, er ist zum Greifen nahe. Höchst liegt so nahe der Natur und doch so zentral. Der Stadtteil verfügt in seinem Kern über alle Dinge für den täglichen Bedarf, das Einkaufs­zentrum ist in unmit­tel­barer Nähe. Die Innen­stadt ist auch schnell über den Bahnhof Höchst oder mit dem Auto erreichbar. In naher Zukunft wird der frisch renovierte Bolon­ga­ro­palast am Main zu kultu­rellen Veran­stal­tungen einladen. Das bislang reine Verwal­tungs­ge­bäude wird mit der Sanierung auch zu einem Veran­stal­tungs­ge­bäude mit Event- und Theater­be­reich sowie einem Musiksaal, einem Restaurant und vielem mehr. Somit wird Höchst auch im kultu­rellen Bereich eine weitere, echte Aufwertung erfahren.

Was ich mit Jean LB als Makler in Frankfurt-Höchst zu einen positiven Wandel beitrage

Die Zeichen weisen also in Richtung auf eine positive Entwicklung im Stadtteil. Aller­dings gibt es auch noch eine andere Seite, die der armen Familien und der Flücht­linge. Jean LB möchte sich in diesem Bereich zukünftig auch für die Kinder von Höchst und deren Entwicklung einsetzen. Es ist mir eine Herzens­an­ge­le­genheit, Kindern zu helfen, die es – auch aufgrund ihrer familiären und gesell­schaft­lichen Situation – nicht so leicht haben. Ich sehe es als meine persön­liche Verant­wortung als Unter­neh­merin in Höchst, auch hier einen helfenden Beitrag zu leisten. Höchst steht auch für diese Menschen und mit unserer Unter­stützung können wir gemeinsam auch zu einem fried­li­cheren Mitein­ander und einem gesunden Wachsen und Aufbau in Höchst beitragen